Entstehungsgeschichte:

Seit jeher spielten kleine Blechbläsergruppen des Musikvereins zu verschiedensten Anlässen. Im Jahr 2009 entschlossen sich sechs Blechbläser aus diesen Gelegenheitsmucken eine regelmäßig probende Formation zu gründen.
Nach dem die ersten Auftritts anfragen eingingen, musste natürlich auch ein Name her….da das Proben, anfangs noch zu sechst, immer durstig machte, und ein Sixpak für alle Musiker Abhilfe schaffte, war der Grundstein für den Namen schon schnell gefunden.


Das Repertoire von Sixpääk reicht von zünftiger Blasmusik über moderne Nummern bis hin zu andächtigen Chorälen. Bisher spielte Sixpääk bereits bei vielen großen und kleineren Veranstaltungen. Egal ob an Trauungen oder goldenen Hochzeiten, Kommunionen oder Konfirmationen, im Biergarten oder auf dem Weihnachtsmarkt… Sixpääk war immer mit viel Leidenschaft dabei. Besondere Erwähnung sollen hier mehrere Auftritte, die im Rahmen von Schauspielen und Inszenierungen des Regisseurs und Schauspielers Johannes Dunkel stattfanden, sowie ein Auftritt beim Württembergischen Fußballverband finden.


Der krönende Jahresabschluss von Sixpääk findet schon seit der Gründung auf dem Gmünder Weihnachtsmarkt statt. Nach gelungenen Auftritten wurde die Gage meist vollständig zu Gunsten der lokalen Budenbetreibern, und nicht zu Letzt der Kameradschaft wegen, unters Volk gebracht.
Eine echte Besonderheit ist die musikalische Flexibilität des Sixpääk. Je nach Anlass werden entsprechende Stücke ausgewählt welche zum Teil vom Baritonisten Sigfried Klaus arrangiert und so jedem (sowohl Musiker als auch Zuhörer) „auf den Leib geschneidert“. Außerdem kann Sixpääk auf stilistische Erfahrungen von Guggenmusik bis Philharmonie aus über 150 Musikerjahren zurückgreifen.


Wenn Sie auf der Suche nach schneidiger, handgemachter Blasmusik sind, die ein Fest oder eine Feierlichkeit umrahmt, dann sind sie bei Sixpääk genau richtig.

Scroll Up